Großer Beliebtheit erfreut sich der neue Bewegungs- und Balancierparcours, der vor kurzer Zeit von den Schülerinnen und Schülern in Betrieb genommen wurde. Die finanziellen Mittel für diesen tollen Parcours, zwei zusätzliche überdachte Sitzgelegenheiten für chillige Momente und sechs Activeboards für digitalen Unterricht stammen aus dem Fond „Gute Schule 2020“ des Landes NRW.

Die Kinder und das Kollegium der OWS sind begeistert!

Am Freitag vor den Osterferien wurden in der Sporthalle die Teilnehmer des Lesewettbewerbs und die Teilnehmer am Energy Run Dinslaken besonders geehrt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Alle Schüler versammelten sich in der Sporthalle, um ihren Klassenkameraden Applaus zu spenden.

Am Energy Run nahmen 45 Schülerinnen und Schüler teil, die jetzt ihre Urkunden erhielten.

HERZLICHE GRATULATION!

 

Lesewettbewerb an der Otto-Willmann-Schule

 

Unmittelbar vor den Osterferien drehte sich an der Otto-Willmann-Schule alles ums Lesen, denn der jährliche schulinterne Lesewettbewerb stand auf dem Programm. Jedes Kind, das teilnehmen wollte, brachte ein eigenes Buch mit, aus dem es der Klasse ein Kapitel vorlas. Die Klassenkameraden füllten dann den Bewertungsbogen aus. Es wurde mit kritischen Ohren entschieden, wer die Klasse schlussendlich vertreten sollte. Laut, deutlich, flüssig und betont mussten die Kinder schon lesen, um es in die Endrunde zu schaffen. Durch die Zusammenlegung der 4. Klassen durften in diesem Jahr vier Kinder aus dem 4. Schuljahr eine Runde weiter. Selbstverständlich erhielten die Vorleser auch hier Urkunden für ihre Leistungen.

Bei der Endrunde waren alle Schüler und Schülerinnen einer Jahrgangsstufe in der Aula dabei. Trotz mancher Nervosität vor so einem großen Publikum vorzulesen, wurden hervorragende Leistungen gezeigt. Zusätzlich galt es mit seinen Lesekünsten eine Schüler- und Lehrerjury zu überzeugen. Die tollen Leistungen machten es der Jury nicht immer leicht. Bei der großen Siegerehrung durch die Kinderjury aus dem 4. Schuljahr (Nour Al-Azzam, Leonie Küthe, Sophia Weichert, Lukas Torkler) erhielten die Leserinnen und Leser Urkunden, ein T-Shirt der OWS, einen Buchgutschein der Buchhandlung „Lesezeit“ und natürlich jede Menge Applaus von der ganzen Schülerschaft. Alle Preise wurden wie jedes Jahr vom Förderverein der Schule gestiftet.

 

Die Teilnehmer und ihre Platzierungen: 

Jahrgang 1

  1. Lina Schepers, 1c             2. Maria Scheefeldt, 1a        3. Owen Eggers, 1b

 Jahrgang 2   

  1. Felix Altmeppen, 2c         2.  Josephin Pohl, 2a           3.  Hannah Prokein, 2b

 Jahrgang 3

  1. Henry Kleimann, 3b       2.   Jody Steinstrass, 3c         3. Anna Bochnig, 3a

Jahrgang 4

  1. Henry Schepers, 4b         2. Jana Menzel, 4c                 3. Alina Guzmann Born, 4c und

                                                                                                                     Lia Spenker, 4b

 

Die Schülerjury                                                             Die Lehrerjury

Jahrgang 1                                                                Jahrgang  2

 

Jahrgang 3                                                                         Jahrgang  4

 

 

 

 

 

 

Alle Teilnehmer mit ihren Urkunden

Große Teilnahme am Stadtwerke Dinslaken Energy Run 2019

45 Schülerinnen und Schüler, sowie 4 Lehrerinnen und Betreuer nahmen am Sonntag mit großem Spaß und Begeisterung am Energy Run in Dinslaken teil.

Einige Kinder hatten sich im Vorfeld extra zum Training verabredet, aber auch Kollegin und Organisatorin Anne Börkel bot einen Trainingstermin an. Die Vorbereitung hat sich auf jeden Fall bezahlt gemacht, denn besonders gute Platzierungen erreichten bei den Jungen Moritz Rhiem (Kl. 4b, 4. Platz), Henry Kleimann (Kl. 3b, 7. Platz) und Phil Peus (Kl. 4b, 10.Platz) . Bei den Mädchen liefen Lilith Clermont (Kl. 3b, 4. Platz) und Melina Hellmann (Kl. 3a, 6.Platz) auf die vorderen Plätze. Die OWS hatte einen eigenen Stand, der von der Volksbank Rhein-Lippe eG unterstützt wurde. So liefen alle Kinder in den gut sichtbaren Volksbank T-Shirts. Als weiterer Sponsor der OWS ist der Friseursalon Schürmann zu nennen, der drei Preise stiftete, die bei der Siegerehrung am Freitag vor den Ferien vergeben werden.

Anfang März war es soweit. Alle gewählten Klassensprecher trafen sich mit Frau Winkels-Herding  im Lehrerzimmer zur Sitzung des Schülerparlaments. Auch die Erstklässler waren dabei, die gerade erst zum Beginn des 2. Schulhalbjahres ihre Vertreter gewählt hatten.

Nach einer Vorstellungsrunde kam dann auch schon der wichtigste Punkt der Tagesordnung: Die Schülersprecher wurden gewählt. Hier wurde in geheimer Wahl für das 2., 3. und 4. Schuljahr jeweils ein Sprecher oder eine Sprecherin gewählt, so dass drei Kinder die Schule nach außen offiziell vertreten dürfen.

Das Schülerparlament tagt in vierwöchigem Rhythmus immer montags in der 4. Stunde, um aktuelle Dinge mit Frau Winkels-Herding zu besprechen. Wünsche aus den Klassen werden weitergeben und für die Schüler wichtige Dinge besprochen. Danach berichten die Klassensprecher in ihren Klassen von den Sitzungen, so dass alle Schüler bestens informiert sind. Alle Schülerparlamentsmitglieder nehmen ihren Job sehr ernst und freuen sich, das Vertrauen ihrer Klassenkameraden erhalten zu haben.

Das Schülerparlament vor den Leitzielen der OWS
Die Schülersprecher: Jody Steinstrass für die 3. Klassen, Henry Schepers für die 4. Klassen und Xenia Kremer für die 2. Klassen (vl)

Die Schülerbücherei der OWS kennen und nutzen die Erstklässler  ja schon regelmäßig und gerne. Jetzt durften sie zum ersten Mal einen Ausflug in die richtige Stadtbibliothek unternehmen, denn eine Märchenerzählerin erwartete sie. Die Kinder der ersten Klassen waren ganz gespannt und staunten nicht schlecht über die vielen Bücher. In der Kinderabteilung wartete Frau Drießen, die altbekannte und neue Märchen ganz ohne Buch erzählte. Manchmal unterstützte sie ihre Erzählungen mit kleinen  Hilfsmitteln wie einer Flöte, einem Regenmacher oder einem kleinen Topf. Die Kinder waren wie gebannt und hörten mucksmäuschenleise zu. Zum Schluss durfte sich jedes Kind noch ein Buch aussuchen und in eine Lesekiste packen, die dann leihweise in der Schule bleiben darf und zum Stöbern und Schmökern verführt. Herr Witthans von der Stadtbibliothek begleitete die Kinder bei ihrem Besuch in der großen Bücherei wie immer sehr freundlich und professionell. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Besuch.

Toller Start nach den Ferien – Theaterwoche an der OWS

Mit den Ein-Personen-Stücken „Nachts. Warum Erwachsene so lange aufbleiben müssen“ und „Let’s play: Ein Spiel für Benny““ gastierte das Landestheater Burghofbühne aus Dinslaken in der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien an der Otto-Willmann-Schule. Der Schauspielerin Laura Götz gelang es in beiden Stücken hervorragend, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Die ersten und zweiten Schuljahre fragten sich mit der Protagonistin Lotte „Warum Erwachsene so lange aufbleiben müssen“. Und Lotte fand viele interessante Möglichkeiten, wie z.B. die Sterne putzen, Gräser wieder langziehen oder Partys feiern und heimlich Süßigkeiten essen. Als Lizza setzte sich Laura Götz in „Let’s play“ mit der Problematik eines schweren Verlustes auseinander, der nicht so einfach zu beheben ist wie ein Fehler im Computerspiel. Ein bewegendes Stück, das dem Schmerz das Spiel und der Trauer die Lebensfreude entgegen setzt und dabei den dritten und vierten Schuljahren zeigte, dass man die Menschen, die man liebt, niemals ganz verliert. Mit nur wenigen Requisiten und einer außergewöhnlichen Stimmleistung verkörperte Laura Götz alle vorkommenden Personen und begeisterte die Schülerinnen und Schüler, die anhaltenden Applaus spendeten. Die OWS freut sich schon auf die Theaterstücke der Burghofbühne im nächsten Jahr.

Unter dem Motto „Back to School“…

…traf sich kurz vor Weihnachten die Klasse 4c (1994-1998) von Frau Terfloth zum Wiedersehen nach 20 Jahren erfolgreich abgeschlossener Grundschulzeit! 🙂

Knapp die Hälfte der Klasse schaute sich in gemütlicher Atmosphäre alte Videos von Schulfesten an und blätterte Fotoalben und eigens erstellte Erinnerungsbücher durch. Für Erheiterung sorgten all die Erinnerungen, die nach so vielen Jahren wieder erzählt wurden. „Ich war damals in … verliebt“ und „Ich habe immer bei … abgeschrieben“ gesteht der ein oder andere. Besonderes Highlight für alle Ehemaligen war der Besuch der Klassenlehrerin Frau Terfloth, die sich auch heute noch an viele „gute und schlechte Zeiten“ der gemeinsamen 4 Jahre Otto-Willmann-Schule erinnert. Am Ende stand fest, dass es nicht das letzte Treffen der Klasse 4c gewesen sein wird!!! „Ihr wisst ja, wo ihr mich findet!“ verabschiedete sich Frau Terfloth!

Also – bis zum nächsten Jubiläum!

Annika Franziska Nitschke

 

 

Auch am 17. Dezember trafen sich alle Klassen wieder um 9.15 Uhr zum gemeinsamen Singen im Flur, um sich auf die letzten Schultage vor den Ferien einzustimmen. In allen Klassen werden weihnachtliche Geschichten vorgelesen, Gedichte und Theaterstücke für die Klassenweihnachtsfeiern geübt und Weihnachtsgeschenke gebastelt. Am Donnerstag beginnen wir den letzten Schultag mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pauluskirche, zu dem Eltern, Großeltern und alle, die möchten, natürlich herzlich eingeladen sind. Danach ist für alle Kinder bis 10.50 Uhr Unterricht.

Wir wünschen allen Familien der Otto-Willmann-Schule ein wunderschönes Weihnachtsfest, den Kindern schöne Ferien und allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wir freuen uns auf ein tolles gemeinsames Jahr 2019!