Voerde, den 04.08.2020

Liebe Schulgemeinschaft,

ich hoffe Sie haben trotz der besonderen Bedingungen erholsame Ferientage genießen können. Wie versprochen melde ich mich nun mit den ersten Informationen, die uns gestern von der Landesregierung übermittelt wurden. Diese Informationen zur „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebes in Corona Zeiten“ entsprechen in vielfältiger Weise den Verfahren, wie sie bereits vor den Ferien an unserer Schule gehandhabt wurden. Hier eine Zusammenfassung:

1.Unterricht

Mit Beginn des kommenden Schuljahres sollen unsere SchülerInnen möglichst mit vorgeschriebener Stundenzahl und gemäß der Stundentafel an der Schule unterrichtet werden. Nur in Ausnahmefällen z.B. Erkrankungen von KollegInnen oder Quarantänemaßnahmen sollen die SchülerInnen Aufgaben verpflichtend im mittlerweile gewohnten Lernen auf Distanz bearbeiten. Sportunterricht darf wieder stattfinden, jedoch vorerst nur im Freien. Der Schulträger ist aufgefordert die Sporthallen auf ihre Nutzbarkeit zu prüfen. Musikunterricht darf auch wieder stattfinden.

Über die Weiterführung und Ausweitung des Lernens mit digitalen Medien werde ich Sie umfassend zu einem späteren Zeitpunkt informieren. Ich freue mich besonders Ihnen mitteilen zu können, dass zu Beginn des  kommenden Schuljahres 3 neue KollegInnen unser Team verstärken werden. Somit können wir das Schuljahr gemeinsam zuversichtlich beginnen.

2. Infektionsschutz, Hygiene, Testungen

Auch hier möchten wir den hohen Sicherheitsstandard unserer Schule halten:

Der Mund -Nase -Schutz bleibt Pflicht, in den Klassen gibt es eine feste Sitzordnung, die Lerngruppen bleiben konstant – alles damit eine mögliche Infektionskette nachverfolgt werden kann. Ich bin sicher, dass Ihre Kinder und Sie sich auch weiterhin an die erweiterte Hausordnung sowie das Hygienekonzept unserer Schule halten werden. Wer hier noch einmal nachlesen möchte, kann diese Informationen auf unserer Homepage finden.

3. Vorerkrankungen von Schülern und Angehörigen

Grundsätzlich gilt Schulpflicht für alle Kinder. Jedoch liegt es in der Verantwortung der Eltern, Ihre Kinder gesund in die Schule zu schicken. Sollten Anzeichen von COVID 19 auftreten, bitte ich dies medizinisch abklären zu lassen und ggf. Ihr Kind nicht zur Schule zu schicken. Das Verfahren bei Vorerkrankungen bitte ich persönlich mit mir abzusprechen.

4. OGS

Die OGS nimmt ab dem kommenden Schuljahr den „Betrieb“ wieder auf. Jedoch müssen einige Bedingungen in der kommenden Woche noch mit dem Schulträger abgesprochen werden. Auch hier werde ich Sie zeitnah informieren.

Rückblickend möchte ich festhalten, dass wir stolz darauf sein dürfen in den vergangenen Wochen viele Stolpersteine gemeinsam beiseite geräumt zu haben. Nun ist es an der Zeit positiv in die Zukunft zu blicken. Wir alle freuen uns auf die kommende Woche, auf einen weitgehend regelmäßigen Schulalltag und auf ein beginnendes Stück Normalität.

Herzliche Grüße

Christel Winkels-Herding