Liebe Schulgemeinschaft,

nachdem am Wochenende erneut durch die Politik widersprüchliche Aussagen für eine weitere Schulöffnung gemacht worden sind, kann ich nur versuchen, Ihnen und euch die bisherige Planung an der Otto Willmann Schule transparent zu machen.

In der kommenden Woche werden ab Donnerstag und Freitag zunächst die 4. Schuljahre an die Schule zurückkehren. Um den Hygieneschutz einschließlich der Abstandsregelung einhalten zu können, werden die Klassen nur in Kleingruppen zusammen kommen. Insgesamt wurden 8 Gruppen gebildet, von denen jeweils 4 Gruppen an einem Tag Unterricht haben. Eine tatsächliche Entscheidung , welche Jahrgangsstufen danach an die Schule zurückkehren werden, treffen die Ministerien am 06.05.2020.

Daher werden die Jahrgangsstufen 1-3 auch in der kommenden Woche auf Distanz mit den Wochenplänen lernen. Von Seiten der Eltern gab es vielfältige Rückmeldung zur Arbeit mit den Plänen. Neben dem großen Lob, dass vielen LehrerInnen ausgesprochen wurde, gab es auch die Rückmeldung, dass der Umfang der Aufgaben für einige Kinder zu groß sei. Wir haben dies reflektiert und hoffen, dass die Arbeitsumfänge jetzt machbar sind. Wir alle wissen, dass das Lernen auf Distanz nicht die wirkliche Begegnung ersetzten kann. Jedoch gilt es bei allen Planungen, die Sicherheit Ihrer Kinder in den Vordergrund zu stellen.

Aus den Erfahrungen der weiterführenden Schulen weiß ich, dass sich selbst die großen SchülerInnen oft sehr schwer tun, die besprochenen Regeln einzuhalten. Hier können wir in der kommenden Woche nun selbst eigene Erfahrungen machen und diese in die Vorstellung einer weiteren Öffnung und deren Bedingungen einfließen lassen. Angesicht der besonderen Situation, war es erforderlich, unsere Hausordnung zu ergänzen. Es wäre gut, wenn Sie die geänderten Regelungen vor Schulbeginn mit Ihren Kinder besprechen würden. Lassen Sie uns auch die kommende Phase mit Zuversicht, Geduld und Vernunft bestehen.

Wir schaffen es! Herzliche Grüße und bleiben Sie weiterhin gesund! Christel Winkels-Herding