Am Freitag war es soweit. Die Kinder der Theater-AG hatten ihren großen Auftritt und zeigten in zwei Vorstellungen den Erstklässlern, den 4. Schuljahren und zahlreichen Schauspielereltern das Stück „Graf Knickerbocker und die Zauberoma“.

Unter Leitung von Elke Wienands übten 15 Kinder aus den 4. Schuljahren bei wöchentlichen Proben das zauberhafte Stück ein und glänzten mit ihren Darstellungen.

Graf Knickerbocker ist pleite und will sein Schloss verkaufen. Die Makler wollen ein Eventhotel daraus machen. Das passt seinen Angestellten und dem Schlossgespenst aber gar nicht. Der im Schloss wohnende Zauberer findet die Idee allerdings gut und verwandelt den Graf in eine Standuhr und die Angestellten in Tiere. Als Graf verkleidet unterschreibt er den Vertrag, da er sich mit dem Geld aus dem Staub machen will. Zum Glück gibt es die Zauberoma – in der zweiten Vorstellung war es ein Zauberopa –  die einen Gegenzauber kennt und so den falschen Grafen entlarvt und in einen Frosch verwandelt.

Der Graf kann sein Schloss behalten, die Angestellten behalten ihre Jobs und das Schlossgespenst darf weiter spuken. Die Idee mit dem Eventhotel wird natürlich verworfen, die Makler vom Hof gejagt, aber ein Erlebnispark für Kinder mit echtem Gespenst soll entstehen.

Der lang anhaltende Applaus der Zuschauer zeigte deutlich, dass die Theaterkinder tolle schauspielerische Leistungen  auf die Bühne gezaubert hatten.

Nach den Herbstferien beginnt die Theater-AG dann wieder mit einer neuen Gruppe aus den 3. Schuljahren. Auf die neuen Vorstellungen in einem halben Jahr freuen wir uns jetzt schon.